English in Action

For the 5th time an English in Action course offered our students one week packed full of activities during the winter holidays. The 18 participants are currently attending year 7 and year 8 and used the chance to get a taste of Britain. They worked 5 hours a day and dealt with topics like 'Strange British Sports', 'Geography' or 'Finding the Right Job'. The most important rule was: 'Speak English only'. This was necessary as the teachers were from the UK and did not speak German at all. On the last day of the course the learners appeared on stage and presented the results of their work in a fantastic show. Well done.

9. Landesolympiade Informatik

Eine hervorragender Möglichkeit, sich auf dem Gebiet der Informatik weiterzuentwickeln und mehr als nur Computerspiele zu konsumieren, war die 9. Landesolympiade Informatik, deren Finale an diesem Wochenende in Güstrow im BilSE-Institut stattfand. Von unserer Schule gab es 3 Teilnehmer, die am LEGO Mindstorm- Wettbewerb der Sekundarstufe I (Kl. 8-10) teilnahmen: Wilhelm Friedrich Speck 8/2, Agathe Bender 9/3 und Ben Janowski 10/2.

In den zweitägigen Vorbereitungscamps im November und Dezember wurden die Grundlagen der Programmiersprache LabView vermittelt. Dabei musste ein Lego Roboter so programmiert werden, dass er einer Spur folgen konnte. Die Teilnehmer arbeiteten in Teams und großer Wert wurde auch auf präzise Darstellung in den Plänen gelegt, damit alle Ideen nachvollziehbar blieben. Wir wurden durch Herrn Krohn von der Fachhochschule Wismar begleitet.

Der eigentliche Wettbewerb startete am Sonnabend, den 28.01.2017. Ein Lego Mindstorm Roboter musste so programmiert werden, dass er sich zwischen einer blauen Spur (links) und einer roten Spur (rechts ) vorwärts bewegte und dabei Bäume zählte (im Modell mit Wasser gefüllte Milchkartons). Im 2. Teil der Aufgabe sollte der Roboter in gleicher Distanz einer Wand von Bäumen folgen. Alle Teams hatten das gleiche Ziel und die gleichen Bedingungen. Die Präsentation der Ergebnisse zeigte eine große Breite verschiedener Lösungmöglichkeiten. Dabei kam es auch darauf an, sein Ergebnis allgemeinverständlich zu erläutern. Die Jury bestand aus führenden Fachleiten der Informatik. Der 1. Preis ging an das Team von der Ecolea Warnemünde und dem Käthe-Kollwitz-Gymnasium, de 2. Platz an Schüler aus Neubrandenburg (Einstein-Gymnasium, Gymnasium Reutershagen) und der 3. Platz an Schüler des Käthe Kollwitz-Gymnasiums.

Unsere Schule belegte leider keinen der ersten 3. Plätze. Aber die Teilnahme an den Camps, das Zusammensein mit Insidern, die die gleichen Interessen teilen und mit Lehrkräften, die sich für Informatik in Mecklenburg-Vorpommern engagieren, waren auf jeden Fall die Teilnahme wert. Besonders interessant war auch der Abend mit Vertretern der IT-Branche, an dem so manche Berufsidee präziser und der schulischen Motivation wieder auf die Sprünge geholfen wurde.

Also aufgepasst, im September 2017 erfolgt wieder die Anmeldung. Wendet euch an euren Informatiklehrer, den Klassenleiter oder Frau Aschmutat.

Dem Preisträger der Vorjahre unserer Schule , Franz Bender , gefiel die Informatik-Olympiade so gut, dass er heute als Informatikstudent die Vorbereitungscamps betreut.